Veröffentlicht am: 
20. Januar 2012
Frederik Müllers, M.A., (Preisträger) und Prof. Dr. Stig Förster (1. Vors.)

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Arbeitskreises Militärgeschichte e. V. anlässlich der Jahrestagung 2011 in Freudenstadt wurde am 23. September 2011 zum sechsten Mal der Wilhelm-Deist-Preis für Militärgeschichte verliehen.

Ausgezeichnet wurde Frederik Müllers für eine 2011 am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Universität Mainz eingereichte Zulassungsarbeit mit dem Titel "Elite des ‘Führers’? Mentalitäten im subalternen Führungspersonal von Waffen-SS und Fallschirmjägertruppe, 1944/45" Der Wilhelm-Deist-Preis ist mit € 500,00 dotiert.

Frederick Müllers, M.A. (Preisträger) und Dr. Kerstin v. Lingen (Laudatio)