Call for Papers

Jahrestagung des VDI Ausschusses Technikgeschichte, Ruhr-Universität Bochum, Februar 2013

Die Tagung hat zum Ziel, die Technologieentwicklung während des Kalten Krieges bis 1990 in ihren wissenschaftlich-technischen, politischen und sozio-ökonomischen Wechselwirkungen zu diskutieren. Zu fragen ist, wie sich der politische Systemkonflikt auf die verschiedenen Bereiche der Technik, ihre nationalen Besonderheiten, ihre Institutionen und Organisationen von Forschung und Entwicklung auswirkte.

Royal Military Academy Sandhurst, April 2014

Global War Studies and the Royal Military Academy Sandhurst are pleased to announce an international conference on the Second World War with 1944 as the core theme. This was a year of decision in many theaters with the Allies advancing to the borders of the Axis heartlands. It marked the climax of the Holocaust and witnessed the unprecedented displacement of peoples in Europe and Asia. Wartime industrial output reached its zenith and more than ever before the home front was on the front line.

Department of War Studies, KCL, May 2013

On the seventieth anniversary of the climax of the Battle of the Atlantic, this conference aims to draw together international scholarship with a view to highlighting recent approaches to its study and its emerging role in the wider historiography of the war. Where are we today in understanding convoy operations, the application of air power and intelligence?

Graz, Juni 2013

ausgerichtet vom Centrum für Jüdische Studien der Karl-Franzens-Universität Graz in Kooperation mit der Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien e.V. vom 10.06. -12.06.2013 an der Universität Graz.

Mashantucket Pequot Museum & Research Center

The Mashantucket Pequot Museum & Research Center, in conjunction with its 15th anniversary, presents the conference, "17th Century Warfare, Diplomacy, & Society in the American Northeast." This interdisciplinary conference reexamines the complexity of a changing cultural landscape, consequences of colonization, and warfare by bringing together scholars in fields such as American studies, anthropology, archaeology, history, ethnohistory, geography, literature and Native American studies.

 

Jahrestagung 2012 des Arbeitskreises Militärgeschichte e.V. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück

Armeen mobilisieren die Ressource Mensch über Raum und Zeit zur Projektion von Macht und für die Anwendung organisierter Gewalt. Beides erzeugt spezifische Formen von Mobilität bzw. Migration, die vor allem Soldaten und nicht zuletzt deren Familien im Kontext des Eintritts in eine militärische Organisation, der Zugehörigkeit zu ihr in Krieg und/oder Frieden und schließlich auch des Ausscheidens aus dem Militärdienst betreffen.

Seiten