Anlässlich der Jahrestagung 2013 des Arbeitskreises Militärgeschichte e. V. in München wurde am 11. Oktober 2013 zum achten Mal der Wilhelm-Deist-Preis für Militärgeschichte verliehen. Ausgezeichnet wurde Lukas Grawe für eine 2012 am Fachbereich Geschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eingereichte Masterarbeit mit dem Titel "'Knowing One’s Enemy'? Die Einschätzungen der militärischen Stärke und Planungen Frankreichs durch den deutschen Generalstab 1911-1914". Der Wilhelm-Deist-Preis ist mit € 500,00 dotiert.

 

Veröffentlicht am: 
Montag, 14. Oktober 2013 - 9:44
Webmaster